Lohnt sich eine Tier-Krankenversicherung?

Lohnt sich eine Tierkrankenversicherung?

Es ist ganz selbstverständlich, dass man sich als Mensch in Deutschland mit einer Krankenversicherung absichert. Der Grund dahinter ist, dass medizinische Kosten sehr schnell, sehr hoch werden können und man sich selbst vor solch riesigen Kosten durch eine Versicherung schützen möchte.

 

Genau das Gleiche können Sie auch für Ihr Tier tun. Wir möchten Ihnen in diesem Artikel dabei helfen herauszufinden, ob sich eine Tierkrankenversicherung für Sie lohnt. Als Beispiel werden wir einen Blick auf die Krankenversicherung für Hunde werfen.

 

Welche Arten der Tierkrankenversicherungen gibt es?

Bei der Tierkrankenversicherung gibt es drei grundlegende Modelle, die sich für unterschiedliche Tierhalter eignen.

 

Das erste Modell ist die Unfallversicherung. Diese Tierversicherung gibt es nur für Hunde und Sie zahlt im Falle, dass Ihr Hund einen Unfall hatte und ambulant oder stationär behandelt werden muss. Die Krankenversicherung für Hunde deckt dann alle damit verbundenen Kosten, wie den Transport, eine eventuelle Operation und Medikamente ab. Übrigens zählt eine Vergiftung durch Fremdkörper auch als Unfall.

 

Ein weiteres Modell der Tierkrankenversicherung ist der OP-Schutz. Der OP-Schutz ist eine Krankenversicherung für Hunde und Katzen und übernimmt die Kosten für chirurgische Eingriffe, die bei Ihrem Haustier vorgenommen werden müssen. Außerdem werden die Kosten für eine eventuelle Nachbehandlung Ihres Haustieres von bis zu 20 Tagen gezahlt.

 

Die letzte Variante der Tierkrankenversicherung ist das Komplettschutz Paket, welches alle Leistungen der vorherigen Pakete vereint, sowie auch die Kosten für die ambulante und stationäre Behandlung, inklusive der benötigten Medikamente, in Folge einer Erkrankung abdeckt.  Je nach Tarif gibt es eine maximale Versicherungsgrenze und weitere Leistungen, die übernommen werden. Zum Beispiel gibt es Tarife, die die Kastration, Physiotherapie oder auch die Unterbringung im Krankheitsfall des Besitzers bezahlen.

Welche Vorteile hat eine Tierkrankenversicherung?

Nun möchten wir Ihnen einige Vorteile einer Tierkrankenversicherung nennen, damit Sie für sich abwägen können, ob Sie eine Krankenversicherung für Ihren Hund oder ein anderes Haustier benötigen.

 

Der erste Vorteil ist, dass Sie sich nicht zwischen Geld und Ihrem Tier entscheiden müssen. Die Entscheidung für oder gegen eine Notfalloperation ist eine der schwersten Entscheidungen, die Sie als Haustierbesitzer je treffen müssen. Mit einer Haustierversicherung können Sie den finanziellen Aspekt aus Ihrer Überlegung herausnehmen und Ihre medizinischen Entscheidungen rein darauf stützen, was das Beste für Ihr Haustier ist. Auf diese Weise vermeiden Sie außerdem in die Schulden zu geraten aufgrund einer Notoperation, die Sie nicht bezahlen konnten. Zudem müssen Sie sich keine Sorgen über eventuelle anfallende Kosten machen, da die Kosten durch Ihre Tierkrankenversicherung gedeckt sind.

 

Ein weiterer Grund, dass Sie eine Tierkrankenversicherung in Betracht ziehen sollten ist, dass Unfälle nun mal passieren. Es spielt keine Rolle, wie gut Sie sich um Ihr Haustier kümmern. Ob es ein Zehnagel ist, der sich im Sofakissen verhakt, oder ein Kreuzbandriss vom Springen und Toben in der Natur, Ihr Hund könnte einen Unfall haben, der zu massiven Tierarztrechnungen führt. Ein Unfall oder eine Krankheit eines Haustiers kann sehr viel Geld kosten, aber eine gute Haustiernotfallversicherung stellt sicher, dass Sie einen großen Teil der Kosten wieder hereinholen können. 

 

Außerdem leiden viele Haustiere im Laufe Ihres Lebens an ernsthaften Gesundheitsproblemen und angeborenen Erkrankungen. Einige dieser Erkrankungen sind erblich bedingt oder werden durch schwere Inzucht verursacht. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen eine Tierkrankenversicherung so früh, wie möglich abzuschließen, damit Sie keine hohen Prämien zahlen müssen, falls Ihr Hund eine solche Krankheit hat. Viele Haustierversicherungen enthalten außerdem Altersbegrenzungen oder Einschränkungen, die eine zusätzliche Gebühr erfordern können.

 

Ein Übersicht über die gängigsten Krankheitsbilder von Hunden erhalten Sie hier.

 

Ein weiterer Vorteil von Tierkrankenversicherungen ist, dass Sie nur so viel versichern können, wie Sie möchten. Sie können die Haustierversicherung auf Ihr Budget und Ihre Bedürfnisse zuschneiden. Auf diese Weise können Sie nur so viel Geld ausgeben, wie Sie wirklich entbehren können und versichern sich nur gegen bestimmte Fälle, wie zum Beispiel bei der OP-Versicherung. 

Häufige Fragen

In diesem Abschnitt möchten wir die wichtigen Fragen, die viele Tierbesitzer haben, bezüglich einer Tierkrankenversicherung klären.

 

Kann man auch ältere Tiere versichern?

Sie können Ihr Tier immer versichern lassen unabhängig vom Alter. Allerdings werden höhere Kosten auf Sie zukommen, wenn Sie zum Beispiel eine Krankenversicherung für einen älteren Hund abschließen möchten, da Erkrankungen wahrscheinlicher sind und die Versicherung sich dagegen absichern möchte.

 

Ist eine Gesundheitsprüfung nötig?

Bei den meisten Versicherungen wird für ältere Tiere und für Tiere mit Vorerkrankungen eine Gesundheitsprüfung benötigt.

 

Anhand der Ergebnisse kann die Versicherung erkennen, wie risikoreich die Versicherung für Ihren Hund ist. Dadurch können die Gebühren steigen oder sinken, je nach Gesundheitszustand Ihres Hundes.

 

Sollte ein Tier mit einer Tierkrankenversicherung gechippt sein?

Sie sollten Ihr Tier generell chippen lassen, aber auch im Fall der Tierkrankenversicherung ist dies vom Vorteil. Wenn der Versicherungsfall zum Beispiel eintritt und Sie mehrere Hunde besitzen, aber nur einer versichert ist, kann es schwer sein zu beweisen, dass der kranke Hund der versicherte Hund ist. 

 

Für solche und ähnliche Falle eignen sich Chips sehr gut. Mit Chips können Versicherungen Ihren Hund mit der Krankenversicherung eindeutig identifizieren, sodass es nicht dazu kommen kann, dass eine Zahlung verweigert wird, da der Hund nicht identifiziert werden konnte.

 

Wann erhalte ich das Geld von einer Tierkrankenversicherung?

Grundsätzlich müssen Sie die Rechnungen für den Tierarzt erst einmal selbst zahlen, bevor Sie das Geld der Versicherung bekommen. 

 

Sobald Sie die Rechnung erhalten haben, müssen Sie diese zur Überprüfung an die Versicherung schicken. Diese erstattet das Geld in der Regel innerhalb weniger Tage.

 

Tipp: Sie sollten alle nötigen Dokumente auf einmal abschicken, damit Sie so schnell wie möglich Ihr Geld bekommen, ohne das Verzögerungen durch fehlende Dokumente entstehen.

Versicherungsmakler Freiburg – Tierkrankenversicherung mit MJB-Finanz 

Wir hoffen, dass Sie sich eine Meinung zur Tierkrankenversicherung durch unseren Beitrag bilden konnten. Grundsätzlich überwiegen die Vorteile bei einer Tierkrankenversicherung und wir empfehlen unseren Kunden eine Tierkrankenversicherung abzuschließen. Besonders eine Krankenversicherung für Hunde lohnt sich laut unserer Erfahrung.

 

Schon seit vielen Jahren betreuen wir unsere Kunden vor Ort in Freiburg und Umgebung und mithilfe modernster Methoden, wie Video-Chat stehen wir unsere Mandanten sogar deutschlandweit zur Seite. Falls Sie Hilfe auf der Suche nach der richtigen Tierkrankenversicherung brauchen, können Sie uns gerne kontaktieren. Wir werden als unabhängiger Versicherungsmakler in Freiburg die Tierkrankenversicherung finden, die Ihnen und Ihrem Haustier am meisten nützt. 

 

Kontaktieren Sie uns noch heute, falls Sie eine Beratung wünschen!

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Verwendung von Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind notwendig während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.

Cookie-Einstellungen
Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies und Skripte. Sie haben die Möglichkeit folgende Kategorien zu akzeptieren oder zu blockieren.
Immer akzeptieren
Notwendige Cookies sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich. Diese Kategorie enthält nur Cookies, die grundlegende Funktionen und Sicherheitsmerkmale der Website gewährleisten. Diese Cookies speichern keine persönlichen Informationen.
NameBeschreibung
PHPSESSID
Anbieter - Typ Cookie Laufzeit Session
Analytische Cookies werden verwendet, um zu verstehen, wie Besucher mit der Website interagieren. Diese Cookies helfen bei der Bereitstellung von Informationen zu Metriken wie Besucherzahl, Absprungrate, Ursprung oder ähnlichem.
NameBeschreibung
Performance Cookies sammeln Informationen darüber, wie Besucher eine Webseite nutzen. Beispielsweise welche Seiten Besucher wie häufig und wie lange besuchen, die Ladezeit der Website oder ob der Besucher Fehlermeldungen angezeigt bekommen. Alle Informationen, die diese Cookies sammeln, sind zusammengefasst und anonym - sie können keinen Besucher identifizieren.
NameBeschreibung
_ga
Anbieter Google Inc. Typ Cookie Laufzeit 2 Jahre
_gid
Anbieter Google Inc. Typ Cookie Laufzeit 24 Stunden
Marketing Cookies werden für Werbung verwendet, um Besuchern relevante Anzeigen und Marketingkampagnen bereitzustellen. Diese Cookies verfolgen Besucher auf verschiedenen Websites und sammeln Informationen, um angepasste Anzeigen bereitzustellen.
NameBeschreibung
NID
Anbieter Google Inc. Typ Cookie Laufzeit 24 Stunden
SID
Anbieter Google Inc. Typ Cookie Laufzeit 24 Stunden
Sonstige Cookies müssen noch analysiert werden und wurden noch in keiner Kategorie eingestuft.
NameBeschreibung